Stand 19.10.2020

Die vorprofilierten Gerinneabschnitte haben sich inzwischen teilweise mit Grundwasser gefüllt. Recht gut zeichnen sich dadurch die Laufverlängerungen der Initialgestaltung ab.


Maßnahmenumsetzung

 
Maßnahmenumsetzung1

 

Stand 12.10.2020

Die ersten Abschnitte der neuen Lippe sind schon vorprofiliert. Im Bild ist rechts die Bestandslippe zu sehen. Im Vordergrund und in der Bildmitte sind zwischen den grünen Wiesenstreifen des früheren Bestandsgeländes die in Gestaltung befindlichen Laufverlängerungen der Lippe zu erkennen.

Maßnahmenumsetzung2

Blick von Westen über die Baustelle in Richtung Sande und Lippesee

Maßnahmenumsetzung3

 

Blick von der B 64 in Richtung Westen. Im Bild links verläuft die Bestandslippe. Zu erkennen ist der teilweise noch vorhandene Uferverbau mit Steinschüttungen. Rechts davon ist eine Laufverlängerung zu erkennen.

Stand 05.10.2020

Die Profilierung geht voran. Nach Abräumung des Oberbodens zeichnet sich die Fläche für die geplanten Laufverlängerungen der Lippe ab. 

Maßnahmenumsetzung4

Blick aus Richtung B 64 nach Westen.

 
Maßnahmenumsetzung5

Blick von Norden in Richtung Lippe.

 

Stand 29.09.2020

Die Profilierung des geplanten Schilfgerinnes läuft. Abschnitte des Lippeufers wurden bereits von der Steinverbauung befreit.

Maßnahmenumsetzung6

Blick von Norden auf den Bereich des geplanten Schilfgerinnes.

 
Maßnahmenumsetzung7

Blick aus Richtung B 64 nach Westen.

 

Im  Senkrechtluftbild zeigen sich Bodenverfärbungen, die auf frühere Lippeverläufe und -ufer hinweisen, besonders gut.

Maßnahmenumsetzung8

Blick aus ca. 70 m Höhe auf die erste Teilfläche der laufenden Profilierung.